Tina Anne Schütz's Multiskalenmodellierung der Progression von Glioblastomen: PDF

By Tina Anne Schütz

ISBN-10: 3658070749

ISBN-13: 9783658070748

ISBN-10: 3658070757

ISBN-13: 9783658070755

​Tina Anne Schütz entwickelt und diskutiert ein neues Multiskalenmodell zur Abbildung der frühen Wachstumsphase von Glioblastomen. Um mehrere Skalen abzubilden, koppelt die Autorin ein hybrides Modell auf der mikroskopischen Ebene mit dem Modell eines molekularen Interaktionsnetzwerkes. Durch den Vergleich mit In-vitro-Daten validiert sie das Modell und führt Simulationen durch, um so Rückschlüsse für die Biologie und Medizin zu ziehen. Insbesondere liefert das Modell Hinweise auf neue prognostische Marker für die development von Glioblastomen und auf neue Therapieansätze.​

Show description

Read or Download Multiskalenmodellierung der Progression von Glioblastomen: Ein Ansatz unter der Berücksichtigung molekularer und zellulärer Prozesse PDF

Similar medical books

Get BarCharts QuickStudy Brain PDF

Loaded with superbly illustrated diagrams basically and concisely classified for simple id. Illustrations by way of award-winning scientific illustrator Vincent Perez.

New Trends in Medical and Service Robots: Theory and by H. Bleuler, M. Bouri (auth.), Doina Pisla, Hannes Bleuler, PDF

This ebook comprises typically the chosen papers of the 1st overseas Workshop on clinical and repair Robots, held in Cluj-Napoca, Romania, in 2012. The prime quality of the clinical contributions is the results of a rigorous choice and development in response to the contributors’ trade of reviews and huge peer-review.

Conduct Disorders - A Medical Dictionary, Bibliography, and by Icon Health Publications PDF

In March 2001, the nationwide Institutes of wellbeing and fitness issued the next caution: "The variety of websites supplying health-related assets grows each day. Many websites supply helpful details, whereas others could have details that's unreliable or deceptive. " additionally, as a result of the fast elevate in Internet-based details, many hours could be wasted looking, determining, and printing.

Download e-book for kindle: Multiskalenmodellierung der Progression von Glioblastomen: by Tina Anne Schütz

​Tina Anne Schütz entwickelt und diskutiert ein neues Multiskalenmodell zur Abbildung der frühen Wachstumsphase von Glioblastomen. Um mehrere Skalen abzubilden, koppelt die Autorin ein hybrides Modell auf der mikroskopischen Ebene mit dem Modell eines molekularen Interaktionsnetzwerkes. Durch den Vergleich mit In-vitro-Daten validiert sie das Modell und führt Simulationen durch, um so Rückschlüsse für die Biologie und Medizin zu ziehen.

Additional resources for Multiskalenmodellierung der Progression von Glioblastomen: Ein Ansatz unter der Berücksichtigung molekularer und zellulärer Prozesse

Example text

Auch konnte bei Glioblastomen das sogenannte Go or Grow Prinzip beobachtet werden (Giese et al. 1996). Demnach können Glioblastomzellen nicht zeitgleich migrieren und proliferieren, sondern nur eines von beidem auf Kosten des anderen. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Formen des Glioblastoms: dem primären und sekundären Glioblastom. Die größere Gruppe der primären Glioblastome entsteht de novo, d. h. ohne dass zuvor Anzeichen einer Läsion oder Gewebeveränderung sichtbar gewesen sind.

10) k · x1 . 11) Das Substrat liegt sowohl in gebundener (Z) als auch freier (X1 ) Form vor. Die Gesamtkonzentration x1total ist somit gegeben durch x1total = x1 + z. 12) Nimmt man nun – wie im Fall der Enzymreaktion – an, dass sich nach einer kurzen Zeit die Konzentration des Komplexes Z nicht mehr ändert, so folgt dz/dt = 0. Damit ergibt sich k − · x1 · x2 = k + · z ⇐⇒ k− · x1 · x2 k+ 1 = i · x1 · x2 k z= mit der Inhibierungskonstanten ki := k+ /k− . 12) ein, so ergibt sich x1total = x1 + =⇒ x1 = ki 1 k i + x2 · x1 · x2 = x1 i k ki ki · x total .

Erlotinib blockiert die Tyrosinkinase-Domäne des EGF-Rezeptors und stört somit die Übertragung von Wachstumssignalen. Auch Erlotinib war als alleinige Therapie nicht erfolgreich. Die Kombination mit anderen Inhibitoren und/oder Radio-/Chemotherapie wird zur Zeit in klinischen Studien untersucht. Krebsstammzellhypothese für Glioblastome Auch für Glioblastome konnte im Zuge der Krebsstammzellhypothese in Experimenten gezeigt werden, dass nicht alle Glioblastomzellen das Potenzial zu einer erhöhten Proliferation und zur Generierung neuer Tumoren haben (Singh et al.

Download PDF sample

Multiskalenmodellierung der Progression von Glioblastomen: Ein Ansatz unter der Berücksichtigung molekularer und zellulärer Prozesse by Tina Anne Schütz


by Mark
4.1

Rated 4.23 of 5 – based on 40 votes